MUVIG - Anschrift

Auftragsformulare und Preislistenübersicht

Hilfe

Abtastverfahren

Schnellsuche

Visuelle Mediensuche

Impressum

Copyrights

MUVIG - AGBs

zu Astromuvig

Tonüberspielung

Mikrokassetten, Kassetten, Magnetbänder

DAT- Tapes , Mini Discs

Dias und Negative einscannen

Vertonungsmusik für Schmalfilme und Videos

Reparaturservice für 8 mm -

 Schmalfilmprojektoren

Reparaturservice für Tonbandgeräte und Bandmaschinen

N8   S8

Schöne Farben und ein Ton mit guter Verständlichkeit lassen 40 Jahre alte Erinnerungen auf Schmalfilmen neu erstrahlen..., deshalb bietet MUVIG an,  Schmalfilme zu überspielen.

Wenn Sie sich ein unabhängiges Testurteil von der MUVIG Überspielqualität machen wollen, schicken Sie bitte Ihren privaten Testfilm. Ihr Auftrag wird schnell + professionell bearbeitet und mit versicherter Post zurückgeschickt.         

 

Willkommen bei MUVIG - Film-, Video- und Tonbandüberspielungen

Super 8 und Normal 8 Filme auf DVD kopieren

 

 

  Super 8 auf Mini-DV

  Super 8 auf DVD

  8 mm auf Mini-DV

  8 mm auf DVD

  16 mm auf Mini-DV     16 mm auf DVD

 

 

  Überspielung auf USB - Festplatte

 

Ein nützlicher Hinweis für Schmalfilmer !

 

Bitte vermeiden Sie, wenn möglich, das Betrachten alter Schmalfilme, die über Nassklebestellen verfügen, mit einem Filmprojektor, der sich nicht auf unsere heutige 240 Volt Netzspannung umstellen lässt, wenn Filme kurz darauf zu überspielen sind. Statt dessen wird das Durchsehen des Materials mit einem Filmbetrachter empfohlen, da hierbei die Klebestellen dabei nicht so stark erhitzt werden. In Folge einer Projektorbetrachtung kann es zu einem schnelleren Aufgehen alter (Nass-) Klebestellen kommen, wenn die Filme die MUVIG - Reinigungsmaschine durchlaufen. Insbesondere sollte das seitenverkehrte Rückspulen alter Schmalfilme vor dem Transfer vermieden werden, um das unnötige Aufgehen sensibler Nassklebestellen zu vermeiden. Bei Schmalfilmen, die mit Klebefolien zusammengeklebt wurden ist eine bessere mechanische Festigkeit gegeben, so lange sich die Klebestellen nicht sichtbar vom Film zu lösen beginnen.

 

Meine Firma wurde Ende 1997 gegründet. Erste positive Erfahrungen mit Schmalfilüberspielungen machte ich bereits 1995, als ich damals für meinen ältesten Sohn als Jugendweihegeschenk selbst überspielte Schmalfilmsequenzen mit eigens dafür produzierter Musik erstellte. Im Jahr 1999 legte ich mir eine professionelle 3 Chip 1/2 Zoll Kamera zu und sonderte meine Sony VX 1000 zwecks Digitalisierung aus. Da das Abfilmen mittels Projektoren von einer Fläche jedoch wegen der unscharfen Ränder (eines Projektionsbildfeldes*) und der Verdunklungsprobleme keine Endlösung darstellte, begann ich eigene Vorrichtungen für die Überspielung ohne Verzerrungen im 4:3 - Format (siehe Schmalfilmausschnitt) zu entwickeln. Bereits seit 1999 digitalisiere ich Schmalfilme auf Mini-DV Kassetten, so dass es keine Umstellungsprobleme auf DVD gab. Tonfilme werden bei MUVIG flimmerfrei mit 18 oder 24 Bildern je Sekunde seit 1999 digitalisiert. Eine speziell entwickelte Reinigungsmaschine ermöglicht die schonende zweimalige Filmreinigung und elektrostatische Entladung vor der Digitalisierung, bei der gleichzeitig alle Klebestellen auf Festigkeit überprüft werden. Wer eine DVD vom Schmalfilm wünscht, erhält seine Filme per Textmenü anwählbar auf einer Video- DVD (VOB-Dateien) in HQ - Qualität. Maximal 2 x 120 Meter 8 mm Filme passen auf eine DVD bei bestmöglicher Qualität (ca. 60 Minuten). Die bei MUVIG seit 2014 eingesetzte hoch auflösende Abtastkamera und das dafür hergestellte Objektiv (Wert = 8000,- Euro) sind auch für hoch auflösende 16 mm Digitalisierungen geeignet. Wenn Sie diese einführenden Worte ein wenig neugierig gemacht haben, können Sie mir gerne Ihren Probefilm schicken. Neben meinem spezialisierten Kleinunternehmen zur Digitalisierung alter Medien arbeite ich auch als Erfinder neuer analoger Synthesizer + Klangsynthesen und habe mich auf die Reparatur alter HiFi - Geräte und Videotechnik spezialisiert. Wer seine Schmalfilme mit passender Musik ergänzen lassen möchte, kann sich diesen Wunsch bei MUVIG mit GEMA- freier Filmvertonungsmusik auf DVD, Mini- DV oder Festplatte erfüllen lassen. Filmkopien und kommerziell hergestellte Aufnahmen werden bei MUVIG nicht überspielt. Sie können auch Ihren defekten Filmprojektor oder Ihr Tonbandgerät bei MUVIG reparieren lassen. Seit dem Jahr 2012 werden Filmprojektoren, seit 2013 Tonbandgeräte und seit 2015 Kassettendecks zum Verkauf angeboten. Auf Grund nicht mehr vorhandener Original - Verpackungen ist der Geräteverkauf bei MUVIG nur noch an Selbstabholer möglich, um Transportschäden zu vermeiden. Falls doch ein Versand erfolgen soll, wird das Gerät so gut es geht verpackt, doch es kann keine Haftung für eventuelle Transportschäden übernommen werden. Ihr defektes Gerät können Sie reparieren lassen oder in Zahlung geben.

Seit Januar 2018 sind alle neu im Handel angebotenen USB3 Festplatten nicht mehr NTFS formatierbar, so dass keine AVI Dateien mehr darauf überspielt werden können. Schicken Sie bitte deshalb ältere USB Festplatten oder eine SSD- Festplatte mit Ihren Filmen zu AVI Dateien bis 4 Gigabyte oder MPEG2 Dateien lassen sich auch auf USB-Stick überspielen.

Waldsieversdorf am 06.01.2019, Hagen Grabowski, Inhaber der Fa. MUVIG.

 

   Ausgesuchte Beiträge zum Thema Schmalfilme:

  1. Generationsvergleich verschiedener Aufnahmemedien
  2. Schmalfilme selber Abfilmen oder Digitalisieren lassen ?
  3. Antworten auf Fragen an die Fa. MUVIG
  4. Schmalfilmgeheimnisse
  5. Schmalfilme auf Full- HD- Geräten
  6. Unterschiede einer 1/2 Zoll- HDV- Kamera zu einer 1/2 Zoll SD- Kamera
  7. Ein Super 8 Tonfilm aus dem Jahr 1971***
  8. Unterschiede zwischen Normal 8 und Super 8 Schmalfilmen
 

 

*Schmalfilmprojektoren kaschieren mit einer Maske die Bildränder eines Schmalfilmes und runden die Bildecken ab. Da sich diese Maske auf der Trägerfolienseite des Schmalfilmes befindet, erscheinen die Bildränder bei einer Projektorbetrachtung oftmals leicht unscharf. Aus diesem Grund wird das Bildfeld bei MUVIG am PC-Monitor auf die tatsächlichen Bildränder des Filmes einjustiert, wobei dieser Bildgewinn zunächst am PC bei der DV- AVI- Datei sichtbar wird, da einige TV- Monitore nicht in der Lage sind, die volle Bildbreite bei einer DVD- Wiedergabe darzustellen und links + rechts die Bildränder kaschieren. Bei der DVD- Betrachtung mit einem PC- Abspielprogramm erscheint (gemäß bisheriger Erfahrungen) das volle Bildfeld. Eine Bildfeldeinjustierung auf das eingeschränkte Bildfeld eines TV- Gerätes würde bei einer Betrachtung der DVD am PC links das Perforationsloch und rechts die Tonspur von Super 8 Filmen darstellen, denn das Super 8 Bildfeld ist breiter als beim Normal 8 Schmalfilm.

 

Begeisterten Filmfreunden zuhören (Tonbandaufnahme von 1974)

Eine Normal 8- Schmalfilmsequenz ansehen